SPD Hohen-Sülzen


Aktiv für unseren Ort und seine Bürger!

Geschichte des Ortsvereins

Gründung am 1. Mai 1967

Der Ortsverein der SPD Hohen-Sülzen wurde am 1. Mai 1967 von einigen engagierten, sozialdemokratischen Männern unseres Weindorfes gegründet. Am 1. Mai 1967, am Tag der Arbeit in den Räumen der damaligen Gaststätte Dieser – heutiges Anwesen Spanier - in der Bahnhofstrasse.

Zum ersten 1. Vorsitzenden wurde Emil Gebhardt gewählt, damals Kolonialwarenhändler mit Geschäftsräumen zwischen dem heutigen Anwesen Grünewald und Schmitt. Dort endete die damalige Wormser-/ heutige Hauptstrasse, und wurde erst später, nach dem Abriss des Gebäudes Gebhardt zur Ortseinfahrtsstrasse.

Bei der Gründungsversammlung anwesend war auch der damalige Bürgermeister von Mölsheim, der spätere erste Verbandsbürgermeister Adolf Weiß. Die weiteren Gründungsmitglieder waren: Eugen Fink, Hans Ihrig, Hans Glas, Reinhard Schneider, Wendelin Hartmüller und Hans Neis.

Heute freuen sich alle Arbeitnehmer und Familien am 1. Mai über den freien Tag. Aber er hat heute, und hatte auch schon damals eine größere Bedeutung. Dieser Termin ist sicherlich nicht willkürlich als Gründungstag ausgewählt worden. Es war damals – in den 1960er Jahren - für viele unserer SPD Genossen selbstverständlich und wichtig sich in der Gewerkschaft zu organisieren. Oder aber, sie waren Gewerkschafter und kamen zur SPD.

Hier im Ort - im SPD Ortsverein - wollte man ein besseres Leben für sich selbst und für die Familien erreichen.

Die Vorsitzenden seit der Gründung: 

  • Emil Gebhardt
  • Fritz Hanauer
  • Gottfried Paffrath
  • Roswitha Corell
  • Thomas Kronauer
  • Ulla Webel 
  • Andreas Thon

Bis heute engagieren sich viele unserer Mitglieder im Gemeinderat, im Verbandsgemeinderat, natürlich in allen Positionen im SPD Ortsverein und sie nehmen auch am allgemeinen öffentlichen Leben von Hohen-Sülzen teil.

Auf den anfänglich nur von Männern besetzten Positionen, arbeiten seit vielen Jahren auch Frauen sehr erfolgreich. Denn ob mit oder ohne Quote gilt in der Sozialdemokratie : Der Mensch der auch Sinne für soziale Zusammenhänge mitbringt,

Der Mensch der sich auch mal für andere einsetzen wird. Der Mensch, ist uns jederzeit herzlich willkommen.